Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/talkersi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Milde Strafe im Inzest-Fall

Mich hat das Urteil im Inzest-Fall vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth schockiert! Vom Vorwurf der jahrelangen Vergewaltigung wurde der 69-jährige Vater frei gesprochen. Ihm wurde lediglich Inzest sowie Nötigung und Körperverletzung vorgeworfen. Somit kommt er mit einer Gefängnisstrafe von von zwei Jahren und acht Monaten davon.

Die Begründung des Gerichts für dieses milde Urteil waren in erster Linie die widersprüchlichen Aussagen der mittlerweile 46-jährigen Tochter. Zudem war es dem Gericht nicht möglich, dem Angeklagten nachzuweisen, dass er seine Tochter mit Gewalt gefügig gemacht hatte.

In meinen Augen ist das ein Schlag ins Gesicht, nicht nur für die Tochter sondern auch für andere Opfer von Vergewaltigungen und auch Inzest! Sicherlich darf man niemanden zu Unrecht verurteilen, aber es ist doch kein Wunder, wenn sich kein Mädchen oder keine Frau traut, Anzeige zu erstatten, wenn der Täter letzlich doch aus "Mangel an konkreten Beweisen" nur eine geringe Strafe erhält.

Dass die Tochter dieses Angeklagten widersprüchliche Aussagen gemacht hat, ist doch nicht verwunderlich. Man muss sich doch nur einmal vor Augen halten, was sie seit ihrer Kindheit in den vergangenen Jahrzehnten mitgemacht hat! 

 

20.12.11 11:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung